Es ist ein angenehmer Montagmittag, das Wetter ist eher trüb jedoch nicht kalt. Im Hintergrund läuft irgendeine Playlist von Spotify und ich bekomme Lust zu schreiben. Omg, allein die ersten zwei Sätze klingen wie eine Passage aus einem schlecht geschriebenen Buch. Naja, egal. Die letzten paar Wochen ist wieder einiges passiert. Im Grunde genommen sogar mal nichts negatives. Gut gemacht Tobi, ich bin stolz auf dich.

Nein. Im Gegenteil. Es passierten nur gute Dinge. Zusammen mit meiner lieben @Bacchidaa habe ich unseren gemeinsamen 4-tägigen Kurzurlaub in Amsterdam geplant, die Übernachtungen mit dem Hotel bequatscht sowie reserviert und ein Wagen – dank der günstigen (Gold Member-) Preise von Sixt – gemietet. Ich freue mich darauf wie ein kleines Kind. Aber das war für den Monat noch nicht alles.

Vor ein paar Tagen erfüllte ich mir einen kleinen Wunsch, den ich schon seit einigen Monaten vor mich hin und herschiebe. Ich liebe Windows, ja ich liebe es. Die Offenheit des Systems, die einfache Bedienung, die Power um alle Spiele zu spielen die ich möchte. Meine Grafikkarte macht langsam schlapp und ist für die neusten Tripple-A-Titel nicht mehr geeignet. Kurzerhand beschloss ich mir eine neue Karte zu kaufen.

Nach einigen Tests mit der Sapphire R9 Fury Nitro (AMD), von denen ich zwei Stück hier zum Testen hatte, entschied ich mich doch lieber für die Nvidia GTX 1070 mit 8GB VRAM, auch wenn diese um einiges teurer war als mein Budget es erlaubte. Doch die Karten von Sapphire funktionierten im meinem System nicht wie gewünscht. Entweder war mein Netzteil zu schwach (wovon ich im Nachhinein ausgehen muss) oder mein Mainboard hatte einen Knacks. Letztendlich bin ich mit meiner Founders Edition der GTX 1070 von Nvidia mehr als zufrieden. Die Leistung ist der Hammer und der Verbrauch ~ 140W weniger als meine GTX 770 Windforce von Gigabyte.

Doch das war noch nicht mal der kleine Wunsch den ich mir gönnte, nein. Am späten Freitag-Abend grübelte ich über den Kauf eines 13″ MacBook Pro Retina. Und nun, ja, da habe ich mir doch glatt eines bestellt. Eigentlich wollte ich noch warten da es potenziell möglich wäre, Apple könne dieses Jahr noch eine neue Generation von MacBooks veröffentlichen. Aber was sollen die schon großartig mehr können? Noch weniger Anschlüsse haben? Noch mehr kosten? Eben, es wäre nicht viel.

Genug der großen Worte, ick freu‘ mir wie Bolle. Der Urlaub wird bestimmt super. Laut Google Maps sind es 5,5 Stunden Fahrt mit dem Auto, inklusive Pipi-Pausen (so ist das halt wenn man zwei Damen mit an Board hat) kommen wir geschätzt auf 6,5-7 Stunden Fahrtzeit. Doch das ist meiner Meinung nach zu verkraften. Amsterdam ist eine wunderschöne Stadt.

Nun ist schon Abend und ich werde mich jetzt gemütlich ins Bett pflanzen und die letzten Stunden des Tages mit Breaking Bad genießen. Haut‘ rein, macht’s gut, schlaft schön oder was auch immer. Wir lesen uns demnächst bestimmt wieder in aller Frische.

– Tobi 😘

PS: Das alte Design bekam einen kleinen Refresh. Mobil optimiert? Halbwegs. Bugfrei? Nope. Ich werde mich noch darum kümmern. :P

2 Kommentare

  1. Krony
    Besprach

    Huhu Sweety,

    ich bin ehrlich erfreut, dass dir momentan so viele Dinge glücken und du dir deine mitunter recht spontanen Wünsche endlich erfüllen kannst; hierfür wurde es auch allerhöchste Eisenbahn. Und hey – Amsterdam ist immer einen Besuch wert; auch ich nahm mir die nächsten Wochen vor, dort mal wieder vorbeizupilgern :)

    Und he, BTW: schnieke Design, gefällt mir. (Kommt mir grundsätzlich irgendwoher bekannt vor; muss ich wohl schon einmal gesehen haben )

    Dein dich liebender Krony

    • Tobias
      Artikulierte

      Liebster Krony,
      ich danke dir für deine warmen Worte. Amsterdam ist definitiv eine Reise wert.

      Ja, beim Design lies ich mich von dir bekannten Personen inspirieren. ;)

      Grüße,
      dein Awapando

Kommentieren